Sündige Einblicke

Erotik-Messe Venus: Lack, Leder und ganz viel Latex

Auch bekannte Gesichter aus der Erotik-Szene zeigen sich bei der Venus. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
1 von 45
Auch bekannte Gesichter aus der Erotik-Szene zeigen sich bei der Venus. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Nackte Haut wird oft mit Tätowierungen verziert.
2 von 45
Nackte Haut wird oft mit Tätowierungen verziert.
Beißt die? Ein Besucher testet eine Puppe.
3 von 45
Beißt die? Ein Besucher testet eine Puppe.
Die Venus ist kein Ponyhof.
4 von 45
Die Venus ist kein Ponyhof. Oder doch?
Rund 250 Aussteller sind vor Ort und präsentieren Neuigkeiten aus der Welt der Erwachsenen-Unterhaltung.
5 von 45
Rund 250 Aussteller sind vor Ort und präsentieren Neuigkeiten aus der Welt der Erwachsenen-Unterhaltung.
Die Besucher freuen sich schon auf die Live-Performance.
6 von 45
Die Besucher freuen sich schon auf die Live-Performance.
Lecker: Dieses Spielzeug ist aus Schokolade.
7 von 45
Lecker: Dieses Spielzeug ist aus Schokolade.
Darstellerinnen beim großen Schaulaufen.
8 von 45
Darstellerinnen beim großen Schaulaufen.

In Berlin gibt's aktuell wieder viel nackte Haut zu sehen. Doch nicht nur, denn oft ist sie auch mit Lack und Leder verhüllt. Hier sehen Sie die Bilder der Venus.

Seit Donnerstag geht es bei der weltweit größten Erotikmesse "Venus" wieder heiß her - mittlerweile findet sie bereits zum 21. Mal statt. Bis zum Sonntag können sich die Besucher über Neuheiten aus der aufregenden Welt der Erotik informieren, und auch mit dem ein oder anderen Star aus der Szene auf Tuchfühlung gehen.

Auch Anregungen für das heimische Schlafzimmer gibt es hier haufenweise, denn insgesamt sind über 250 Aussteller vor Ort und stellen Spielzeuge für Erwachsene, futuristische VR-Brillen und täuschend echte Puppen vor. In der Fotostrecke sehen Sie Impressionen der Messe.

Schallwellen-Massage und Virtual Reality bei der Venus-Messe

Die Hersteller lassen sich auf dem Gebiet immer neuere und spektakulärer Produkte einfallen, beispielsweise ein Massage-Gerät, welches auf Basis von Schallwellen für sinnliche Vibrationen sorgen soll. Auch sogenannte "Pulsatoren" werden präsentiert, welche vor allem den weiblichen G-Punkt stimulieren sollen.

Passend dazu: Der große Schlafzimmer-Report: So lieben die Deutschen.

Lack und Leder im Fokus

Besonders im Fokus der diesjährigen Venus, zu der rund 30.000 Besucher erwartet werden, steht die Lack- und Leder-Abteilung. Dazu wurde die "Kinky Area" vergrößert, in der es um unter anderem um Fesselspielchen, bizarre Fetisch-Kostüme mit Tiermasken und Lederpeitschen geht. Natürlich gibt es beim Showprogramm in der "Manege Bizarre" auch Stars der Bondage-Szene in Action zu sehen.

Übrigens: Damit bei der Venus alle Besucher auf ihre Kosten kommen, gibt es spezielle Führungen für Menschen mit Sehbehinderung sowie blinde Menschen.

Auch interessant: Sie ist Deutschlands erfolgreichster Erotik-Star.

Hier die Bilder vom letzten Jahr:

Venus-Messe in Berlin: Die besten Bilder zum 20. Jubiläum

Zurück zur Übersicht: Sexy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Der Kommentarserver ist derzeit nicht erreichbar.